Mission bei Veldidena erfüllt

Veldidena - SV WINWIN Landeck  3:4 (1:2)

Die undankbare Aufgabe, auf dem gefürchteten Beseleplatz gegen den Tabellenvorletzten den von allen erwarteten Pflichtsieg einzufahren, hat unsere Mannschaft erfüllt. Den Grundstein dafür legte der starke Dominic Haueis mit einem Triplepack, er rundete eine hervorragende erste halbe Stunde seines Teams mit den Treffern in der 16. und 31. Minute und einer komfortablen 2:0 Führung ab. Der Faden riss dann mit dem Anschlusstor der Gastgeber zum 1:2 in der 39. Minute, dem ein Abspielfehler in der SVL-Verteidigung vorausging. Nun wurde die Partie mehr als nur hektisch, es hagelte Karten (6 Gelbe gegen den Heimverein, vom SVL traf es Michael Erhart mit Gelb/Rot in der 70. Minute nach einem unglücklichen Handspiel, welches zudem mit einem Elfmeter für Veldidena bestraft wurde) und forderte Schwerstarbeit von Marco Ladner und Co, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Denn auch nach dem 3:1 durch einen Elfmeter - Haui's drittes Tor in der 58. Minute - hielt der 2-Tore-Vorsprung nur gut 10 Minuten. Selbst nach dem 4:2 in Unterzahl durch einen Elfmeter von Daniel Beer (80.) wurde es wenig später wieder eng, da Veldidena das dritte Tor gelang. Vielleicht trugen die vielen erzwungenen Umstellungen (Th. Schmid, J. Köhle, P. Wilhelm, B. Stecher fehlten, Ph. Wachter und F. Wachter mussten verletzt raus) dazu bei, dass es ein richtiger "Arbeitssieg" wurde, Hauptsache aber, der Anschluss wurde gewahrt und die Vereine vorne in der Tabelle spüren den Atem des SVL!

Powered by

SV Landeck Email Service