Auch die neue Saison 2017/18 wird kein Honiglecken

Die vergangene Meisterschaft ist abgehakt, nun werden alle Kräfte für das kommende Spieljahr gebündelt. Die Formkurve der Mannschaft zeigt tendenziell nach oben, sie hat sich spielerisch und taktisch eindeutig verbessert und, nachdem man in der Rückrunde trotz zahlreicher Ausfälle Rang drei belegte, ein großes Ziel: den Aufstieg.  Auf dem Papier mag der SVL zwar vor den meisten Partien als Favorit gelten, schwierig wird es aber auf jeden Fall.

Zum Start warten die beiden Aufsteiger, zuerst am 12. August auswärts auf Kunstrasen Grinzens, nach dem Heimspiel gegen Wilten (19.8.) geht es ins Paznaun. In Runde vier kommt Navis, danach könnte man sich in Ötz für die unnötige 1:2 Niederlage revanchieren.

Als Vorbereitung dient der Kerschdorfer-Tirol-Cup. Hier trifft der SVL zuerst auswärts auf die SPG Oberland (22.7.) und würde im Falle eines Aufstiegs eine Woche später den Gebietsligisten Tarrenz empfangen. Sollte auch diese Hürde gemeistert werden, käme am 5.8. in der 2. Hauptrunde die SPG Mötz/Silz aus der Tiroler Liga nach Landeck.

Powered by

SV Landeck Email Service