Wachter-Gala gegen Patsch/Ellbögen

SV WINWIN Landeck - Patsch/Ellbögen  5:1 (1:0)

Auf Grund zahlreicher Ausfälle musste Trainer Jürgen Landerer eine neuformierte, extrem junge Mannschaft aufs Feld schicken. Skeptiker, die nach der Pleite vor einer Woche in Rietz gegen den Tabellendritten den nächsten Dämpfer befürchteten, wurden aber bald eines Besseren belehrt. Der neue Anzug saß sogar ausgezeichnet, nur gut 20 Minuten schienen die Gäste mit ihrer harten Gangart optisch etwas im Vorteil, ohne deshalb zu einer Torchance zu kommen. Danach war eindeutig der SVL am Drücker, deutete Elias Eder zunächst mit einer halben, wenig später mit einer klaren Gelegenheit die Wende an. Den Bann zu brechen war schließlich dem an diesem Tag überragenden Philipp Wachter vorbehalten: sein Traumfreistoß ins Kreuzeck nach 27 Minuten war sehenswert und unhaltbar. Einen ähnlichen Hammer packte er in der 52. Minute aus und brachte damit den SVL endgültig auf die Siegerstraße. Zehn Minuten später ließ er dem Gästetormann vom Elferpunkt aus keine Chance -3:0! Eine der ganz wenigen Unaufmerksamkeiten in unserer Abwehr nützte Patsch/Ellbögen aus einem Elfmeter zum Anschluss, sie mussten aber ihrem Anfangselan Tribut zollen und eröffneten unserer immer besser werdenden Mannschaft Räume und Chancen. Elias Eder und Patrick Wilhelm erhöhten auf 5:1, womit die Heimbilanz im Frühjahr auf 4 Siege und ein Torverhältnis von 20:5 aufpoliert wurde! 

Powered by

SV Landeck Email Service