Winterpause war für unsere U10 ein Fremdwort

Fast schon professionell kann man die Einstellung unserer Mädchen und Jungs von der U10 bezeichnen! Getrieben vom Ehrgeiz und Fleiß ihrer Schützlinge organisierten die Trainer Mathias Niederbacher und Dominic Haueis ein intensives, aber abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm mit einer ausgewogenen Mischung an harten Trainingseinheiten und Matchpraxis.

Die Mannschaft nahm unter anderem an drei stark besetzten Hallenturnieren teil, konnte dabei wichtige Erfahrungen sammeln und erfreulicherweise mit den besten Teams aus Tirol wie Wattens, Reichenau oder SVI auf Augenhöhe agieren. Dazwischen wurde in der größten Sporthalle im Oberland, in Kappl, unter besten Bedingungen fleißig an Kondition und Technik gefeilt.  Aber auch am Feld wurde in drei Freundschaftsspielen für den Ernstfall getestet, schließlich möchte man im Frühjahr dort anschließen, wo man im Herbst (9 Spiele, neun Siege, Torverhältnis 85:7) aufgehört hat.

Letzter Höhepunkt der Vorbereitung war dann die Teilnahme beim Raika-Cup in Inzing am 1. April. Insgesamt 14 Mannschaften aus Deutschland, Vorarlberg und Tirol wurden zunächst in zwei Gruppen geteilt, und einer der Gruppensieger hieß? Genau – SV Landeck !!!! Unsere U10 setzte sich dabei z.B. gegen  Telfs, SPG Innsbruck West und Bad Kohlgrub durch. Um den Einzug ins Finale wurde die SPG Montafon klar mit 3:0 aus dem Weg geräumt. Am Ende eines aufregenden, spannenden Endspiels gegen TSV Murnau hieß es 2:2, erst im Elferschießen musste man sich geschlagen geben, doch auf den zweiten Platz unter 14 Mannschaften kann die U10 zurecht stolz sein! Die Leistungen sind ein Spiegelbild der vorbildlichen Einstellung der Spielerinnen und Spieler und des Teamgeists, zu dem natürlich auch die Eltern und die beiden Trainer mächtig beitragen!

Die nächste Gelegenheit, unsere U10 zu bewundern, gibt es am 15.4. um 15:00 Uhr beim Heimspiel gegen die U10 des SV Zams.

Powered by

SV Landeck Email Service