SVL - Nachwuchs weiterhin Musterschüler - Teil 1

Man kann es drehen und wenden, wie man will, aber im Nachwuchsbereich ist und bleibt der SVL - schon seit Jahrzehnten - eine Macht! Auch im Herbst 2016 zeigten sich die Reserve, U16, U14, U13, U12, U10, U9 und U8 von ihrer besten Seite und verließen in über 80% (!) der Matches als Sieger das Feld! Gründe genug, um die einzelnen Mannschaften in den nächsten Tagen und Wochen vorzustellen und deren Leistungen publik zu machen.

Beginnen wir den Rückblick mit der 1B, die durch den Abstieg der Kampfmannschaft in die Bezirksliga zur Reserve „degradiert“ wurde. Nach den unrühmlichen Vorkommnissen 2012 das nächste Foul des TFV am SVL. Denn dass ein derart starkes Team plötzlich in einem sportlich völlig uninteressanten Bewerb spielen muss, passt sicher nicht in das Konzept unseres Vereins. Wir wollen den jungen Talenten die Chance bieten, sich weiter zu entwickeln, gefordert wurden sie in dieser Liga aber kaum. Die Spieler von Klaus Zangerl und Mike Carpentari haben in 12 Partien 12 Siege und damit das Maximum von 36 Punkten erreicht, darunter ein 10:0 (Steinach), 2x 8:0 (Imst und Ötz) oder ein 7:0 gegen Fulpmes. Und dennoch müssten sie, wenn sich nichts ändert, im nächsten Jahr erneut versuchen, sich für diese Freundschaftsbegegnungen zu motivieren. Die Torschützenliste führt der 19-jährige Stefan Glenda mit 20 Treffern an, einer von jenen, die an die Tür zur Kampfmannschaft anklopfen.

Auch die U10 spielte einen großartigen Herbst, überwintert mit blütenweißer Weste und  siegte in allen 9 Spielen bei einem Torverhältnis von 85:7! Mathias Niederbacher und Dominic Haueis trainieren 14 hervorragende, ehrgeizige Kicker, die schon wieder voll im Hallentraining stehen und kürzlich durch die Teilnahme an zwei Hallenturnieren reichlich Erfahrung sammeln konnten. Beim Nikolo-Turnier in Imst belegte die SVL-U10 Rang drei. Auf die ehrenvolle Einladung des IAC gastierte die U10 am 4.12. in Innsbruck, spielte dort vor den Augen von Nachwuchs-Koordinator Roland Kirchler unter Teams wie Wattens, Hall, Reichenau, IAC, Telfs oder Union eine absolut ebenbürtige Rolle. Wegen der minimal schlechteren Tordifferenz wurde zwar der Einzug in die Finalphase ganz knapp verpasst, doch hinterließen unsere Jungs einen ganz hervorragenden Eindruck und spielten im Konzert der „Großen“ mit!

Ebenfalls  ungeschlagen Herbstmeister wurde die U14 von Christoph Niederbacher und Gernot Schöpf. Sechs Siege und zwei Remis bedeuten ungefährdet Platz eins, schon sieben Punkte zurück liegt Zams auf Platz zwei, Mannschaften wie Imst und Reutte liegen noch weiter zurück. Felix Niederbacher und Emanuel Schöpf sind in diesem Team die Topscorer, sie führen mit je 10 Treffern die Torjägerliste an.

68:15 Tore, sieben Siege in sieben Spielen. Das ist die imponierende Herbstserie der U9 unter Reinhard Steinberger und Peter Carpentari. Sie verstanden es, die Mädchen und Jungs verschiedenster Nationalitäten zu einem bestens harmonierenden, erfolgreichen Team zu formen.

Das muss man sich noch einmal auf der Zunge zergehen lassen: gleich vier(!) Nachwuchsteams des SVL blieben also im gesamten Herbst ungeschlagen, sie setzten dabei den Gegnern 257 Tore in den Kasten! Dies dürfte selbst tirolweit einzigartig sein. Auch die U8, U12, U13 und die U16 können auf eine überaus erfolgreiche Saison zurückblicken, davon mehr in der nächsten Ausgabe! 

Powered by

SV Landeck Email Service