SVL-Damenteam an der Spitze!

Nach dem klaren 4:1 Sieg gegen Tarrenz lachen unsere Damen ungeschlagen von der Tabellenspitze der Frauen-Landesliga West! Zwar nur eine Momentaufnahme, aber die vielen Trainingseinheiten scheinen ihre Wirkung nicht zu verfehlen! Außerdem warten mit Flaurling auswärts und zum Abschluss Arlberg daheim noch zwei schwere Brocken. Gegen die Frauen aus dem Gurgltal ließen unsere Spielerinnnen jedenfalls nichts anbrennen, siegten durch Tore von Denise Mötzl, Eva Haid. Marina Landerer und Christina Bock verdient und boten dabei vor allem in der zweiten Hälfte eine glänzende Leistung. Ein großes Dankeschön geht an die Chefin des Beauty- und Kosmetikstudios Carmen, die das gesamte Damenteam mit neuen Trainingsanzüge beglückte!

 

Vermeidbare Niederlage in Patsch

Patsch/Ellbögen - SV WINWIN Landeck 5:4 (3:2)

Nichts für schwache Nerven war die Partie auf dem kleinen Platz in Patsch! Die komplette Klaviatur der Gefühle rauf und runter durchlebten unsere Trainer, Spieler und Fans mit einem leider bitteren Ende. Stark der Beginn unserer Mannschaft, flach und gut kombinierend mit der verdienten Führung nach 6 Minuten trotz der Umstellungen durch das Fehlen von Patrick Wilhelm, Jakob Tschiderer, Turan Cosgun, Adem Demir und Michael Scheiber. Doch nach ungefähr 20 Minuten schlichen sich zunehmend Fehler in unserer Defensive ein, das Toreschießen wurde den Heimischen einfach zu leicht gemacht. Drei Gegentore nach Eckbällen sind zu viel, dazu zwei durch die Mitte, alle irgendwie vermeidbar und nicht zwingend vom Gegner herausgespielt. Die 2:1-Führung von Patsch wurde von Dominic Haueis in der 38. Minute noch egalisiert, doch kurz vor der Pause fiel das nächste Tor für die Hausherren. In der 51. Minute hieß es 2:4 aus unserer Sicht, Bernhard Stecher konterte zum 3:4. Weitere Chancen wurden vergeben, ein Elfmeter von Simon Handle vom Goalie super pariert, ein weiterer Penalty für den SVL wäre fällig gewesen. Statt dessen kassierte unsere Elf das 3:5, zum Glück für Patsch/Ellbögen fiel das 4:5 durch Stefan Glenda in der 87. Minute etwas zu spät, denn unsere Spieler kämpften verbissen und knabberten am Remis! Wieder einmal gelang es unserer Mannschaft nicht, in einem ruppigen Match auf kleinem Platz die spielerische Überlegenheit in einen Sieg umzumünzen.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 18:00 Uhr im Stadion Perjen gegen Ötz statt.

Die weiteren Ergebnisse der SVL-Teams: die U9 siegt gegen die SPG Oberland-West 6:4, die U10 gegen SPG Oberes Gericht 12:1, die U16 verliert gegen die SPG Oberland-West nach 1:0 Führung bis zur 35. Minute mit 1:7, die U14 gewinnt gegen Zams mit 2:0 und die U13 gegen Zams mit 5:2!

U14 weist Zams in die Schranken

SVL U14 - Zams U14  2:0 (0:0)

Ziemlich ungefährdet war der Sieg unserer U14 gegen die starken, zuvor ungeschlagenen Zammer. Vor allem gegen Ende der ersten Hälfte machten die Jungs der Trainer Christoph Niederbacher und Gernot Schöpf mächtig Druck und hatten Chancen, in Führung zu gehen. Diese gelang aber erst in der 53. Minute durch einen Freistoß von Deniz Kayilibal. Zams konnte sich gegen unsere defensiv sehr kompakt und sicher wirkende U14 kaum durchsetzen. Daniel Reich fixierte knapp vor Ende der Partie mit einem herrlcihen Schuss ins lange Eck den verdienten Sieg, womit die SVL-U14 nach Verlustpunkten die Tabelle anführt!

 

 Mehr Bilder in der Galerie

Nur Siegerinnen beim WINWIN-Gewinnspiel

In der Pause des Heimspiels gegen Rietz wurde vom SVL-Hauptsponsor ein Gewinnspiel veranstaltet. Die aus den Eintrittskarten gezogenen Nummern 11, 44 und 69 entfielen auf drei Damen, beim Würfeln am Spielfeld musste dann die Entscheidung über die drei ansehnlichen Preise fallen. Als Siegerin ging schließlich Laura Schmid hervor, sie gewann einen Gutschein für eine Weinparty im WINWIN in der Malserstraße. Die Einladung gilt für insgesamt 10 Personen, diese werden demnächst dort einen festlichen Abend genießen, gut essen, edle Weine verkosten und vielleicht ein Spielchen riskieren.

Fußballschlacht gewonnen!

SV WINWIN Landeck - Rietz 1:0 (1:0)

Liga-Alltag? Spielereisch gute Mannschaften sind in dieser Liga eindeutig im Nachteil. Vor einer Woche gelang es Steinach, mit unzähligen Fouls den Spielfluss unserer Mannschaft zu unterbinden, die Rietzer setzten in dieser Beziehung noch eins oben drauf! Von einem überaus gnädigen Schiedsrichter toleriert waren die Gäste stets gefährlich, aber nicht mit dem Ball, sondern mit vielen derben Fouls! Ein Torschuss vor der Pause, einer nach der Pause, das war alles, was die spielerisch limitierten Rietzer offensiv zu bieten hatten. Hinten selten in Bedrängnis ging allerdings in der ersten Hälfte auch beim SVL nach vorne nur wenig, die 1:0-Führung durch Patrick Reich in der 15. Minute aus kurzer Distanz zwar mehr als gerecht, aber das Match nicht berauschend. Zu erwähnen und ins Bild passend, dass ein klares Elferfoul an Daniel Beer ungeahndet blieb (41.). Nach der Pause wollte der Schiedsrichter wohl ein Exempel statuieren, ausgerechnet an einem Landecker, nach einem Foul musste Turan Cosgun in die Kabine. In Unterzahl lief es jedoch viel besser, plötzlich wurde der SVL gefährlich und hätte das Spiel frühzeitig entscheiden können. Herrliche Konter wurden leider nicht erfolgreich abgeschlossen, so vergab Patrick Wilhelm 2 Meter vor dem leeren Gehäuse ebenso wie Michael Erhart allein vor dem Torhüter. Am Ende ein mehr als verdienter Sieg, und Erleichterung darüber, dass unsere Spieler mit Blessuren, aber ohne größere Verletzungen davon kamen.

Die weiteren Ergebnisse unserer Teams: die U10 siegte im Paznaun 10:0, die U12 spielte 2:2 gegen Rietz, die U14 bei der SPG Lechtal 0:0, die U16 fertigte Rietz mit 10:1 ab (Tore von Tutumlu Yasin (4), Siess Daniel und Schlatter Elias je 2 sowie Schlatter Lucas und Köhle Elias je 1). Unsere Reserve schickte Imst mit 8:0 nach Hause, die Tore in dieser einseitigen Partie erzielten Stefan Glenda(4), Eder Elias, Ömer Yilmaz, Jakob Maneschg und Raphael Müller.

Mehr Bilder in der Galerie

Powered by

SV Landeck Email Service