SVL geht in Tarrenz baden

Tarrenz - SV WINWIN Landeck  1:0 (1:0)

Unfassbar, auch dieses wichige Spiel gegen den unmittelbaren Abstiegskonkurrenten geht verloren! Wieder ist der Gegner um nichts besser, aber er erzielt im Anschluss an einen Freistoß wenigstens ein Tor. Und dieses bleibt das einzige im Spiel, denn unserer Mannschaft gelingt es nicht, die in der zweiten Halbzeit nach einem Ausschluss dezimierten Tarrenzer auszuspielen. Damit ist der SVL Tabellenletzter, das war nicht einmal in der Abstiegssaison 2011/12 der Fall, als man mit 31 Punkten auf Rang zwölf die Landesliga verlassen musste. Drei Spiele stehen noch aus, vielleicht spielt die Mannschaft jetzt endlich locker drauf los?

Nach 90 Minuten 3:2, am Ende 3:4

SV WINWIN Landeck - Sistrans  3:4 (1:1)

Den Sieg vor Augen und den Gegner am Boden, aber alles aus der Hand gegeben! Wer glaubte, im Fußball schon alles erlebt zu haben, konnte im Stadion Perjen zumindest wieder um eine Erfahrung reicher werden. Zunächst lief es wunschgemäß, denn bereits nach 8 Minuten gelang Daniel Beer mit einem wunderschönen Heber das 1:0 für den SVL! Dieser Treffer beflügelte aber eher die Sistranser, die im Mittelfeld sichtbar ein Übergewicht hatten, allerdings kaum Torgefahr erzeugten. Unmittelbar vor der Pause fiel dann doch der Ausgleich, die Gäste ließen sich den Vorteil der Überzahl im SVL-Strafraum nicht nehmen und stellten auf 1:1. Mit der Einwechslung von Dominic Haueis kam nach der Pause wesentlich mehr Schwung in unser Offensivspiel, in der 50. Minute sorgte die Nummer 8 mit einem herrlichen Schuss aus 18 Metern selbst für die neuerliche Führung. Fast postwendend der nächste Tiefschlag - die Gäste nutzten den zweiten Abwehrfehler in der 52. Minute prompt zum 2:2! Doch unser Team zeigte in der Folge neben Siegeswillen auch guten Fußball, und eine Traumaktion schloss Florian Kofler in der 69. Minute gekonnt zum 3:2 ab (im Bild). Im Finish kam es knüppeldick für den SVL - es war eine fatale Mischung aus mangelndem Spielglück, Unvermögen, Eigenverschulden und einem Schiedsrichter, der vielleicht auch ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl hätte walten lassen können: zuerst der nächste herrliche SVL-Angriff und Jubel über das vermeintliche 4:2, das Tor wird aberkannt, dann der unnötige Ausschluss von Dominic Haueis (84.) in der 93. Minute das 3:3, und mit einem Tausendgulden-Freistoß in der 97. Minute das 3:4!

SVL 1B - St. Leonhard 2:1 (0:1)

Gegen St. Leonhard feierte die SVL 1B den fünften Sieg in Folge! Schneller, beweglicher, technisch besser - eigentlich unverständlich, dass unsere Mannschaft bis zur 63. Minute sogar einem Rückstand nachlaufen musste! Auf Grund der Chancen hätte sie jedenfalls schon zur Pause locker in Führung liegen können, nach einem Elfmeter hieß es jedoch ab der 29. Minute 0:1! Stefan Glenda war es dann, der mit seinen Toren 11 und 12 zum Matchwinner wurde! Weitere Gelegenheiten wurden vom guten Tormann der Pitztaler vereitelt.

Neue Dressen verleihen der 1B Flügel

Dank Volksbank Landeck, Malerbetrieb Fleisch und TBA Zams gab es neue Dressen für die 1B des SVL! Sie scheinen der Mannschaft Glück zu bringen, denn zuletzt lief es ausgezeichnet! Spieler, Trainer und Vorstand bedanken sich ganz herzlich bei den Sponsoren!

SVL-U13 Tabellenführer

SV Landeck U13 - SPG Roppen/Karres U13  8:0 (1:0)

21 Minuten gelang es den Gästen, mit viel Kampf und Glück ihren Kasten sauber zu halten, doch mit dem ersten Treffer von Johannes Monz war deren Widerstand gebrochen. Trotzdem hieß es nach 35 Minuten "nur" 1:0. Nach dem Wechsel drehten die Schützlinge von Christoph Niederbacher aber mächtig auf, als Mannschaft spielerisch und technisch weit überlegen stachen vor allem noch die hervorragende Schusstechnik eines Johannes Monz oder Leon Graber ins Auge. Damit führt unsere U13 nach 6 Runden mit drei Punkten Vorsprung auf Reutte die Tabelle an, Dirtter ist Zams. Die Tore gegen Roppen/Karres erzielten Johannes Monz (4), Leon Graber (2), Emanuel Schöpf und Daniel Reich (je 1).

Powered by

SV Landeck Email Service