SVL wieder im Abstiegsakmpf

SV WINWIN Landeck - Tarrenz  0:2 (0:1)

Wie ist das nur zu verstehen? Nach der hoffnungsvollen, starken Vorstellung vor wenigen Tagen in Oberhofen diesmal wieder eine ernüchternde Partie gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner. Ist das wirklich nur mehr pure Verunsicherung, wenn es nicht gleich läuft? Zunächst war es ein typisches Ligaspiel, keines der beiden Teams mit Vorteilen, die erste Chance ergab sich in Minute 19 für den SVL, und die war hochkarätig: der Schuss von Adem Demir auf das leere Gehäuse fiel jedoch zu schwach aus, sodass ein Tarrenzer Verteidiger vor der Linie klären konnte. Im Gegenstoß vergaben die Gäste eine Gelegenheit, doch das 0:1 fiel völlig unnötig in der 28. Minute nach einem Fehlpass in der eigenen Hälfte. Ein weiterer Schnitzer bescherte Tarrenz in der 47. Minute eine komfortable 2:0 Führung. Danach konnte man unserer Mannschaft das Bemühen, noch einmal ins Match zurück zu kommen, nicht absprechen. Und unter Druck zeigten die Gurgltaler durchaus Schwächen, sie ließen Chancen zu. Aber wenn's nicht läuft, dann kommt auch noch Pech dazu: ein Schuss von Adem Demir kracht an die Querlatte, Lukas Carrer vergibt sogar einen Elfmeter, das hätte nach 70 Minuten vielleicht die Wende sein können und hätte bestimmt für Spannung in der Schlussviertelstunde gesorgt. 

Das fünfte Unentscheiden

Oberhofen - SV WINWIN Landeck  1:1 (1:0)

Mit gemischten Gefühlen sah man dem schweren Auswärtsspiel in Oberhofen entgegen, denn nach dem mageren Remis gegen Roppen/Karres stand die Mannschaft wieder einmal mit dem Rücken zur Wand. Doch auf dem heißen Platz in Oberhofen zeigte sie eine tolle Reaktion, kämpfte clever und verbissen und holte einen verdienten Punkt. Diesmal ließen sich unsere Spieler auch nicht durch den frühen Rückstand nach 6 Minuten entmutigen, kämpften sich ins Match zurück und lieferten sich mit der Heimelf einen sehenswerten Schlagabtausch. Wie sehr sich die Oberhofener zu wehren hatten, zeigt auch die Anzahl der gelben Karten: 4x Gelb plus Gelb/Rot knapp vor dem Ende für die Heimelf gegenüber nur einer Gelben für den SVL. Der verdiente Ausgleich fiel in der 60. Minute nach einem Eckball, Dominic Haueis reagierte am schnellsten und drückte den Ball über die Linie. Fünf Unentschieden in acht Spielen bringen leider nur fünf Punkte, unterstreichen aber die Tatsache, dass man mit dem Rest der Liga absolut auf Augenhöhe agiert, und irgendwann werden wohl die Offensivaktionen konsequenter und erfolgreicher zu Ende gespielt werden, sodass sich wieder einmal ein Dreier für den SVL zu Buche schlägt.

Nullnummer gegen die SPG Roppen/Karres

SV WINWIN Landeck - SPG Roppen/Karres  0:0

Auch im dritten Spiel gegen Roppen/Karres wurde es kein Sieg! Nach 3 guten Startminuten der Gäste schien sich unsere Mannschaft zu fangen und hatte nach 10 Minuten bei einer Serie an Eckbällen 2-3 beste Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Danach stieg die Fehlerquote allerdings wieder deutlich an, die Bälle wurden nur hoch nach vorne befördert, Mittelfeld und Sturm blieben blass und konnten ihr zweifellos vorhandenes Potential nicht ausschöpfen. Sogar Göttin Fortuna wurde strapaziert, denn in der 44. Minute musste bei einem Konter von Roppen/Karres die Stange für den bereits geschlagenen Manuel Graber retten, es blieb nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte beim Remis. Nach der Pause änderte sich das Bild, unsere Spieler waren nun sichtlich bemüht, den Ball flach zu halten und die Passgenauigkeit nach oben zu schrauben. Die Gäste nun ohne Chance, nur mehr mit der Defensive beschäftigt, aber erneut offenbarte sich das ganze Dilemma: es nützt nichts, die bessere Mannschaft zu sein - die mangelnde Chancenverwertung zieht sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison! Und das vierte Unentschieden in 7 Spielen hilft in der Tabelle natürlich nicht weiter. Noch hält sich der Abstand nach oben in Grenzen, nach Oberhofen auswärts kommt am 3.10. Tarrenz nach Landeck.

 

SVL 1B geizt nicht mit Toren

SV Landeck 1B - Fließ  6:2 (4:2)

Dieses Derby war eine glasklare Sache für die Mannschaft von Michael Wachter und Charly Tschiderer. Von Beginn an im Vorwärtsgang und gedanklich, läuferisch und technisch deutlich überlegen dauerte es nur 6 Minuten bis zum 1:0 durch Stefan Glenda. Nach einem Eckball gelang den Gästen zwar überraschend der Ausgleich, doch wenig später war es erneut Stefan Glenda, der das 2:1 fixierte (16.). Durch einen Doppelpack des schnellen Ömer Yilmaz zog die SVL 1B auf 4:1 davon, ehe Alexander Jäger ins Kreuzeck traf und mit dem 2:4 in der 39. Minute Ergebniskorrektur für die Gäste betrieb. Nach der Pause erhöhten Martin Vuljaj und noch einmal Ömer Yilmaz mit seinem insgeamt 8. Saisontor auf 6:2, wodurch die gute Mannschaftsleistung auch im Ergebnis entsprechend zum Ausdruck kam.

U9 feiert Sieg gegen Grins

SV Landeck U9 - Grins U9  8:4 (4:2)

Einen ungefährdeten 8:4 Sieg feierte unsere Mannschaft bei herrlichen äußeren Bedingungen zum Auftakt der Meisterschaft gegen Grins. Entsprechend groß war auch die Begeisterung im Team und bei den Fans, Leistung und Einsatz waren voll okay. Die Tore für den SVL erzielten Josef Tiefenbrunn (3), Rene Waldner (2) sowie Jessica Schöpf und Mathias Schmid.

Powered by

SV Landeck Email Service