SVL trifft wieder!

SV WINWIN Landeck - Rum  3:1(1:1)

Endlich sah man im Stadion Perjen wieder einmal die Jubeltraube unserer Kicker! Und nach zuvor nur fünf Toren in 11 Spielen gab es gegen Rum gleich dreimal Grund dazu. Schon in der 6. Minute hatte Julian Köhle allein vor dem Tor die große Chance auf die Führung, da hatte er sein Visier noch nicht richtig eingestellt. Zweimal darf man Julian so eine Gelegenheit nicht bieten, doch die Gäste machten denselben Fehler wie zuvor in der 21. Minute noch einmal, diesmal bezwang die Nr.10 des SVL den Tormann und stellte auf 1:0. Jetzt schienen die Rumer zu wackeln, in dieser Phase hätte der Vorsprung weiter ausgebaut werden können oder müssen. Statt dessen holte man eine sichtlich angeknockte Gästemannschaft wieder zurück ins Match, die Verteidigung war einmal nicht konsequent genug und mit ihrem ersten Torschuss erzielen die Rumer knapp vor dem Wechsel den Ausgleich. Zum Glück setzte Daniel Beer gleich nach der Pause eine Duftnote, überspielte elegant Tormann Daniele Sterba und rollte die Kugel lässig zum 2:1 ins leere Gehäuse. Wieder versäumte es unsere Mannschaft, nachzusetzen und den Sack zuzumachen, die Möglichkeiten hiefür waren allemal da. Gegen Ende der Partie versuchte es Rum mit hohen Bällen, doch die SVL-Defensive war bissig und gut! Nach dem Motto "das Schönste kommt zum Schluss" - ein herrliches Tor von Elias Eder: bei einem Eckball für Rum in der Nachspielzeit macht ihr Goalie Daniele Sterba einen Ausflug in den SVL-Strafraum, der Ball kommt jedoch zu Elias Eder, der weit in der eigenen Hälfte den Ball aufnimmt, uneinholbar für die Gegner über die Mittellinie stürmt und aus etwa vierzig Metern mitten ins leere Tor trifft! 3:1 - die endgültige Entscheidung und riesige Erleichterung im SVL-Lager!

SVL 1B siegt im Finish

SV Landeck 1B - SPG Oberes Gericht  4:2(1:0)

Auf rutschigem Terrain war es anfangs eine ausgeglichene Partie. Die technische Überlegenheit unserer Mannschaft führte mit Fortdauer der Begegnung zu einem Plus an Chancen und in der 42. Minute schließlich zur Führung durch den schnellen Ömer Yilmaz. Als bald nach dem Wechsel Philipp Wachter mit perfekter Schusstechnik auf 2:0 stellte, schien eine Vorentscheidung gefallen. Doch ein schwerer Abwehrfehler ermöglichte den Gästen den Anschlusstreffer, und urplötzlich stand es nach einem Eckball 2:2! Die Entscheidung fiel in der 83. Minute, als Spieler der SPG aus Nauders/Pfunds ihre Nerven nicht mehr im Griff hatten und binnen einer Minute durch drei Ausschlüsse förmilch in die Niederlage rannten. Stefan Glenda verwandelte in der 84. Minute den Elfmeter zum 3:2, Furkan Yaliniz besorgte in der 89. Minute noch das 4:2.

Viele Karten, keine Tore

SV WINWIN Landeck - Inzing  0:0

Das gegnerische Tor ist für den SVL weiter "vernagelt". Verlieren war ohnehin verboten, der Wille, nach 7 sieglosen Spielen endlich wieder zu gewinnen war zweifellos da, der Kampfgeist bei allen unseren eingesetzten Spielern absolut in Ordnung. Chancen waren in der ersten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware, für die meiste Aufregung sorgte ein Tumult knapp vor der Pause, nach dem Lukas Carrer vom Feld musste, während Yigit (Inzing) mit Gelb davon kam. Mit einem Mann weniger ahnte man für die zweite Hälfte Böses, doch gerade das Gegenteil trat ein: plötzlich agierten unsere Spieler viel mutiger und zielstrebiger, kombinierten besser und erarbeiteten sich nicht nur mehr Ballbesitz, sondern auch ein Plus an Torchancen. Im Vergleich zum Gästetormann, der zu einigen Paraden gezwungen wurde, hatte der sichere Manuel Graber im SVL-Gehäuse relativ wenig zu tun. Zum Matchwinner hätte Elias Eder werden können, doch auch sein Schuss aus kurzer Distanz wurde eine Beute des Inzinger Goalies. Nach den ausbleibenden Erfolgen fehlen jetzt einfach Selbstsicherheit und Selbstvertrauen ebenso wie eine Brise Glück, doch die zweite Halbzeit dieses Spiels zeigte deutlich, dass die Mannschaft intakt, gewillt und auch fähig ist, sich aus dieser Krise zu spielen.

U15 : 6.Sieg im 8.Spiel

U15  SVL-Pitzal  5:1(2:0)

Nicht in Bestbesetzung und nicht gerade in Bestform agierte unsere U15 gegen Pitztal. Dennoch waren unsere Jungs für die Gäste eine Nummer zu groß und fuhren einen klaren Sieg ein. Zumindest phasenweise konnte die SVL-U15 überzeugen, war technisch und spielerisch deutlich überlegen, sodass die Tore fast zwangsläufig fielen. In die Schützenliste konnten sich Elias Köhle, Elias und Lucas Schlatter, Yasin Tutumlu und Duran Bülent eintragen.

Tendenz weiter fallend!

Längenfeld - SV WINWIN Landeck  2:0 (1:0)

Die Talfahrt des SVL geht also weiter. In Längenfeld war von der erhofften Leistungssteigerung leider nichts zu merken, im Gegenteil, die Verunsicherung griff weiter um sich. Bereits nach 8 Minuten gingen die Ötztaler in Führung und konnten befreit aufspielen, während der Druck auf unsere Mannschaft noch größer wurde. Nach vorne ging so gut wie gar nichts, das 2:0 in der 60. Minute war eine logische Folge der fehlenden Entlastung unserer Defensivabteilung. Nach dieser verdienten Niederlage stellt sich die große Frage, wie das dringend nötige Erfolgserlebnis noch geschafft werden kann. Denn am kommenden Samstag geht es um 16 Uhr im Stadion Perjen im Duell gegen Inzing möglicherweise um die rote Laterne, und das in der Gebietsliga!

Powered by

SV Landeck Email Service