Alle Rechenspiele beendet

SV WINWIN Landeck - Veldidena  1:1 (1:0)

Dem Spielverlauf nach hätte es eigentlich zum Sieg reichen müssen, doch auch mit dem Remis dürften alle Rechenspiele die Ligazugehörigkeit betreffend endgültig beendet sein. Es war erneut eine gediegene und homogene Leistung unserer Mannschaft, einfach ein kollektiv starker Auftritt. Gestützt auf einen sehr sicheren Torhüter Manuel Graber (Rene Oberprantacher ist derzeit verletzt) lässt die Defensive die Gegner kaum noch zu Chancen kommen und steht wesentlich besser als noch im Herbst. Das Mittelfeld machte die Räume eng, Adem Demir legte Veldidenas Schaltzentrale Todorovic weitgehend lahm, und offensiv waren vor allem Daniel Beer, Julian Köhle und Michael Scheiber jederzeit für gefährliche Aktionen gut.

Julian Köhle stellte erneut seinen Torriecher unter Beweis und sorgte in der 12. Minute für die 1:0 Führung. Spielbestimmend blieb weiterhin der SVL, der Vorsprung zur Pause ging absolut in Ordnung. Auch nach dem Wechsel ging es hauptsächlich in Richtung Veldidena-Tor, besonders um die 60. Minute herum brannte es einige Male im Strafraum der Gäste. Aber die guten Angriffe wurden eben nicht perfekt zu Ende gespielt, die Schüsse waren zu ungenau oder wurden eine Beute des hervorragenden Innsbrucker Tormannes. Die Strafe folgte in der 77. Minute: ein Fehler im Mittelfeld, die Abwehr einen Moment unsortiert, der gegnerische Stürmer tankt sich durch und gleicht aus. Schade, eine gute Partie unserer jungen Mannschaft, die auf einem guten Weg ist und diesmal nicht entsprechend belohnt wurde.

Nach dem Auswärtsmatch in Umhausen folgt in der letzten Runde das Heimspiel gegen Haiming im Rahmen der 80-Jahr-Feier (Samstag 20.6. um 17:30 Uhr).

Weitere Bilder in der Galerie

 

 

Powered by

SV Landeck Email Service